Wir sind eine Freie evangelische Gemeinde. Aber was bedeutet das?
Als Freie Gemeinde gehören wir dem Bund Freier evangelischer Gemeinden an. Das besondere der Freikirche ist, das man nur anhand einer persönlichen und freien Entscheidung zu Jesus Christus Mitglied dieser Gemeinde werden kann. Man wird in die Gemeinde nicht hineingeboren oder getauft, man kommt in die Gemeinde nur durch ein persönliches und freiwilliges Glaubensbekenntnis. Aus diesem Grund gibt es bei uns keine Babytaufen, wir taufen nach dem biblischen Vorbild nur Menschen, die einen eigenen und freien Glauben haben.
Wir definieren uns außerdem über das evangelische Glaubensverständnis. Dieses entstand in der Reformationszeit und beinhaltet folgende Grundsätze:

  1. Die Bibel allein ist die Grundlage für Leben und Glaube! Nur sie enthält die wichtigen und zuverlässigen Informationen für die christliche Lehre. (sola scriptura)
  2. Der Mensch kann vor Gott nur bestehen, weil er ihn begnadigt! Kein Mensch kann wegen seiner tadellosen Gerechtigkeit vor Gott bestehen, denn es gibt keinen Menschen, der tadellos gerecht ist! (sola gratia)
  3. Diese Begnadigung wird allein durch Jesus Christus ermöglicht! Denn als Sohn Gottes hatte er allein die Vollkommenheit und Kraft, sein Leben als Lösegeld für die gescheiterte Menschheit zu geben. Er trug die verdiente Strafe des Menschen am Kreuz und ist deshalb die einzige Rettung für den Menschen. (solus Christus)
  4. Die Rettung, die Jesus ermöglicht, bekommt der Mensch allein durch den Glauben! Im ganzheitlichen Vertrauen auf Jesus und seine erlösende Tat, bekommt der Mensch die Sündenvergebung von Gott zugesprochen und empfängt ein neues und ewiges Leben. (sola fide)

Wir sind eine Gemeinde und damit eine Gemeinschaft, weil ein einzelnes Individuum den biblischen Glauben in der ganzen Fülle nicht ausleben kann. Wir brauchen Gemeinschaft untereinander um uns gegenseitig zu ermutigen, zu ergänzen, zu korrigieren und im Alltag nicht unterzugehen.